Zuletzt erschienen:

Facettenreiches Werk zum Thema Reformation [Besprechung von Dietmar Pieper/Eva-Maria Schnurr (Hgg.), Die Reformation. Aufstand gegen Kaiser und Papst, München 2016],  in: PAZ 44/2017, S. 22. http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/facettenreiches-werk-zum-thema-reformation.html

Kleines Karo im größten Parlament, Die Achse des Guten, 25.10.2017, http://www.achgut.com/artikel/kleiner_geist_im_groessten_parlament

CSU: Die Geschichte der Bettvorleger, Die Achse des Guten, 8.10.2017, http://www.achgut.com/artikel/erinnerungen_an_die_obergrenze_von_1976

 

Gesamtverzeichnis:

I. Politik und Aktuelles

II. Historisches und Biographisches

III. Ausstellungen und Tagungen

IV. Rezensionen

      a) Sach- und Fachbuch

      b) Literatur

 

I. Politik und Aktuelles

/12/ Kleines Karo im größten Parlament, Die Achse des Guten, 25.10.2017, http://www.achgut.com/artikel/kleiner_geist_im_groessten_parlament

/11/ CSU: Die Geschichte der Bettvorleger, Die Achse des Guten, 8.10.2017, http://www.achgut.com/artikel/erinnerungen_an_die_obergrenze_von_1976

/10/ Vor 35 Jahren: Kohl Kanzler, Die Achse des Guten, 30.9.2017, http://www.achgut.com/artikel/vor_35_jahren_kohl_kanzler

/9/ Zeitschriften: Nach Cicero jetzt Cato, Die Achse des Guten, 11.9.2017, http://www.achgut.com/artikel/das_alte_rom_hat_konjunktur

/8/ Schüchterne Zugriffe bei den Schulz-Gummibärchen, Die Achse des Guten, 31.8.2017, http://www.achgut.com/artikel/schuechterne_zugriffe_bei_den_schulz-gummibaerchen

/7/ Herr Gröhe und das Symbolproblem, Die Achse des Guten, 25.8.2017, http://www.achgut.com/artikel/herr_groehe_und_das_symbolproblem

/6/ Die Partei mit dem Herrn Lindner setzt Prioritäten, Die Achse des Guten, 21.8.2017, http://www.achgut.com/artikel/die_partei_mit_dem_herrn_lindner_setzt_prioritaeten

/5/ Ein sperriger Liberaler: Zum 50. Todestag von Thomas Dehler, Die Achse des Guten, 21.7.2017, http://www.achgut.com/artikel/surrogat_eines_echten_staatsgefuehls._zum_50._todestag_von_thomas_dehler

/4/ „Bayernplan“: Seehofer und die Simulanten, Die Achse des Guten, 18.7.2017, http://www.achgut.com/artikel/bayernplan-auffuehrung_seehofer_und_die_simulanten

/3/ Gott? Ein klarer Fall von „Fake News“!, Die Achse des Guten, 3.7.2017, http://www.achgut.com/artikel/gott_ein_klarer_fall_von_fake_news

/2/ Die Demontage geht weiter! Ein Blick auf die Kohl-Nachrufe, Die Achse des Guten, 17.6.2017, http://www.achgut.com/artikel/die_demontage_geht_weiter_ein_blick_auf_die_kohl_nachrufe

/1/ „Demokratie leben“: Ein Einhorn entleibt sich selbst, Die Achse des Guten, 10.6.2017, http://www.achgut.com/artikel/demokratie_leben_ein_einhorn_entleibt_sich_selbst

 

II. Historisches und Biographisches

/26/ Thomas Dehler – ein „gescheiterter Politiker“? Vor 50 Jahren starb der Gegenspieler Adenauers, erste Justizminister der Bundesrepublik und FDP-Vorsitzende von 1954 bis 1957, in: PAZ 28/2017, S. 10. http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/thomas-dehler-ein-gescheiterter-politiker.html

/25/ Ein Stück Frühgeschichte der Jungen Union: Wolfgang Marcus (1927-2016), in: Die schwarzen Seiten. Magazin der Jungen Union Sachsen und Niederschlesien, Heft 3/2016, S. 20.

/24/ Lieber Mexiko als Griechenland. Vor 150 Jahren wurde Franz Josephs I. Bruder Erzherzog Ferdinand Maximilian zum Kaiser proklamiert, in: PAZ 14/2014, S. 10.

/23/ „Ein Mann mächtiger und gewaltiger Leidenschaften“. Johann Christian Reil gilt als Begründer der modernen „Psychiatrie“, ein Begriff, den er erstmals verwendete, in: PAZ  46/2013, S. 10.

/22/ Es gab nicht nur Befreiungskrieger. Im Kampf gegen Napoleon standen auch etliche Frauen ihren Mann, eine von ihnen war Eleonore Prochaska, in: PAZ 40/2013, S. 11.

/21/ „Man hat mich wie einen Hund davongejagt“. Vor 50 Jahren musste Konrad Adenauer Ludwig Erhard weichen und wurde „aufs Altenteil geschickt“, in: PAZ 38/2013, S. 10.

/20/ Schwarzer Tag für die schwarzen Jäger, in: PAZ 24/2013, S. 11.

/19/ Patriot auf verlorenem Posten. Für Jakob Kaiser stand die deutsche Einheit an erster Stelle – Er war der Gegenspieler Konrad Adenauers in der CDU, in: PAZ  5/2013, S. 10.

/18/ Das Ende des Sterbens für Napoleon. Vor 200 Jahren wechselte das preußische Kontingent der Grande Armée mit der Konvention von Tauroggen in die Neutralität, in: PAZ 51-52/2012, S. 11.

/17/ „… und wenn es nur gute Verse sind…“ Ruhelos, aber wirkmächtig: Dem Dichter Heinrich von Kleist zum 200. Todestag, in: PAZ 46/2011, S. 9.

/16/ Wie einst 1701 Friedrich I. Vor 150 Jahren krönte sich Wilhelm I. als zweiter und vorerst letzter preußischer König in Königsberg, in: PAZ 41/2011, S. 11.

/15/ Die erste Kaiserin des Deutschen Reiches. Vor 200 Jahren wurde die Ehefrau Wilhelms I. von Preußen, Augusta von Sachsen-Weimar-Eisenach, in Weimar geboren, in: PAZ 38/2011, S. 11.

/14/ Glückloser Ermattungsstratege. Preußens Kriegsminister und Generalstabschef Erich von Falkenhayn setzte 1916 in Verdun die „Blutpumpe“ an, in: PAZ 36/2011, S. 10.

/13/ Sie vereehrte den Reichseiniger Bismarck. Fanny Lewald war nicht nur eine gern gelesene Schriftstellerin, sondern auch eine engagierte Kämpferin für die Emanzipation, in: PAZ 11/2011, S. 9.

/12/ „Romantiker auf dem Königsthron“. Friedrich Wilhelm IV. war Künstler, Schriftsteller, Träumer – aber eben auch der sechste König von Preußen, in: PAZ 52/2010, S. 9.

/11/ „Aber er ist doch ein Hugenotte“. Der Große Kurfürst reagierte auf das Edikt von Fontainebleau mit seinem Toleranzedikt von Potsdam, in: PAZ 42/2010, S. 10.

/10/ Später Zusammenschluss. Als die CDU (West) sich im Odeon-Saal in Goslar gründete, stellte sie bereits den Bundeskanzler, in: PAZ 41/2010, S. 11.

/9/ Für die Freiheit nur die Besten. Gründung der Preußischen Kriegsakademie in Berlin zur Ausbildung der Stabsoffiziere, in: PAZ 40/2010, S. 11.

/8/ Verhinderter Kanzler und Präsident. Vor 100 Jahren kam der Bundesinnen, -außen und  -verteidigungsminister Gerhard Schröder zur Welt, in: PAZ 36/2010, S. 10.

/7/ Mehr als nur ein Straßenname. Vor 250 Jahren wurde Bogislaw Friedrich Emanuel Graf Tauentzien von Wittenberg geboren, in: PAZ 35/2010, S. 11.

/6/ Der „italienische Bismarck“. Zwischen Cavour und dem Eisernen Kanzler gibt es bemerkenswerte Ähnlichkeiten, in: PAZ 30/2010, S. 10.

/5/ Der CDU um drei Generationen voraus. Peter Reichensperger gehörte zu den Mitgründern der Zentrumspartei – Sozial engagiert und auch sonst seiner Zeit voraus, in: PAZ 20/2010, S. 10.

/4/ „Ich kann es nicht erwarten…“. In ihrem Todesjahr 1810 besuchte Königin Luise noch einmal für einen Tag ihr Lieblingsschloss Paretz, in: PAZ 9/2010, S. 11.

/3/ SED-Propaganda prägt bis heute sein Bild. Hans Globke war Adenauers Staatssekretär und sein wohl wichtigster Mitarbeiter – Alliierte 1945: „Unbelastet“, in: PAZ 4/2010, S. 11.

/2/ Ludwig Ebermayer (1858-1933), in: Journal. Mitteilungen und Berichte für die Angehörigen und Freunde der Universität Leipzig, Heft 3/2009, S. 20.

/1/ Hans Freyer (1887-1969), in: Journal. Mitteilungen und Berichte für die Angehörigen und Freunde der Universität Leipzig, Heft 6/2008, S. 12.

 

III. Ausstellungen und Tagungen

/9/ Von Lutheranern, Calvinisten und Katholiken. Jahrestagung der Preußischen Historischen Kommission über die Religionsfrage in den brandenburgisch-preußischen Territorien, in: PAZ 48/2016, S. 10.

/8/ Neue Perspektiven in der Preußenforschung. Durchweg junge Historiker stellten ihre Projekte auf der Jahrestagung der Preußischen Historischen Kommission vor, in: PAZ 47/2014, S. 10.

/7/ Was macht „preußische Literatur“ aus? Germanisten und Historiker haben versucht zu klären, welche Kriterien die Autoren und ihre Werke zu erfüllen haben, in: in: PAZ  46/2013, S. 11.

/6/ Gibt es eine spezifisch preußische Musik? Die Preußische Historische Kommission geht der Frage nach, inwieweit der Hohenzollernstaat eine eigene Kunst hervorbrachte, in: PAZ 46/2012, S. 11.

/5/ Ist nur der Berliner Kachelofen preußisch? Tagung der Preußischen Historischen Kommission in Berlin: Referenten stellten Existenz einer eigenständigen Kunst infrage, in: PAZ 45/2011, S. 11.

/4/ Ganz schön katastrophal. Eine Doppelausstellung regt zur Auseinandersetzung mit Heinrich von Kleist an [Besprechung der Ausstellung: Kleist. Krise und Experiment. Die Doppelausstellung im Kleist-Jahr 2011. Berlin und Frankfurt/Oder), in: PAZ 41/2011, S. 9.

/3/ In Frankreich erlernte er sein Handwerk. Bis heute wirken die im 13. Jahrhundert geschaffenen Bauten und Skulpturen des Naumburger Meisters nach [Besprechung der Ausstellung: Der Naumburger Meister. Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen. Landesausstellung Sachsen-Anhalt 2011], in: PAZ 40/2011, S. 9.

/2/ Preußen in Wissenschaft und Wissenschaftspolitik. Jahrestagung der Preußischen Historischen Kommission im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, in: PAZ  45/2010, S. 11.

/1/ „Der Kaiser und die Künste“. Das Verhältnis Wilhelms II. zu den Musen sagt viel über den letzten deutschen Kaiser – Tagung von (Kunst-) Historikern, in: PAZ 51/2009, S. 11.

 

IV. Rezensionen

      a) Sach- und Fachbuch

/33/ Facettenreiches Werk zum Thema Reformation [Besprechung von Dietmar Pieper/Eva-Maria Schnurr (Hgg.), Die Reformation. Aufstand gegen Kaiser und Papst, München 2016],  in: PAZ 44/2017, S. 22.

 

/32/ Schriften wider alle Dogmen. Texte aus dem Nachlass des deutschen Historikers Rolf Peter Sieferle [Besprechung von: Rolf Peter Sieferle, Finis Germania, Schnellroda 2017], in: PAZ 22/2017, S. 22. http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/schriften-wider-alle-dogmen.html

/31/ „Dürfen Sie so frei herumlaufen?“ Nette und unterhaltsame Anekdoten über Helmut Kohl [Besprechung von: Christoph Spöcker, Helmut Kohl. Kleine Anekdoten aus dem Leben eines großen Politikers, München 2016], in: PAZ 21/2017, S. 22

/30/ Leben als Kanzlersohn. Matthias Brandt schildert Episoden aus seiner Kindtheit in Bonn [Besprechung von: Matthias Brandt, Raumpatrouille, Köln 2016], in: PAZ 7/2017, S. 22.

/29/ Werk eines Aufrechten. Lebensbilanz des kürzlich verstorbenen Historikers Ernst Nolte [Besprechung von: Ernst Nolte, Rückblick auf mein Leben und Denken, Reinbek/München 2014], in: PAZ 35/2016, S. 22.

/28/ Verlustreicher Zweikampf. Ein Buch des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge spürt äußerst facettenreich dem Mythos Verdun nach [Besprechung von: Michael Hörter/Diego Voigt (Hgg.), Verdun 1916. Eine Schlacht verändert die Welt, Münster 2016], in: PAZ 22/2016, S. 22.

/27/ Hypotheken des Krieges. Außenpolitik 1919 bis 1933 [Besprechung von: Hans-Christof Kraus, Versailles und die Folgen. Außenpolitik zwischen Revisionismus und Verständigung 1919-1933 (Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert, Bd. 4), Berlin 2013], in: PAZ 16/2015, S. 22.

/26/ Reformfähig und normal. Neuer Blick aufs Kaiserreich [Besprechung von: Frank-Lothar Kroll, Geburt der Moderne. Politik, Gesellschaft und Kultur vor dem Ersten Weltkrieg (Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert, Bd. 1), Berlin 2013], in: PAZ 14/2015, S. 22.

/25/ Einblick in die Welt des 16. Jahrhunderts. Wenig ist über Paracelsus bekannt – Eine Biographie bringt uns den streitbaren Mediziner und Alchimisten jetzt nahe [Besprechung von: Pirmin Meier, Paracelsus. Arzt und Prophet, Zürich 2013], in: PAZ 13/2015, S. 22.

/24/ Als die SPD weiter war. Reformen kamen aus Partei [Besprechung von: Sebastian Nawrat, Agenda 2010 – ein Überraschungscoup? Kontinuität und Wandel in den wirtschafts- und sozialpolitischen Programmdebatten der SPD seit 1982, Bonn 2012], in: PAZ 11/2014, S. 22.

/23/ Egon Friedell als „roter Faden“. Porträt des Kabarettisten dient Literaturwissenschaftler, um eine Darstellung der Wiener Künstlerszene um 1900 zu liefern [Besprechung von: Bernhard Viel, Egon Friedell. Der geniale Dilettant, München 3013], in: PAZ 9/2014, S. 22.

/22/ Geschenk an Merkel. Hauptstadtchef der „Bild“ liefert kanzlerinnenfreundliches Porträt [Besprechung von: Nikolaus Blome, Angela Merkel – die Zauderkünstlerin, München 2013], in: PAZ 30/2013, S. 22.

/21/ Marsch ist kein Mythos. Das Wirken der 68er [Besprechung von: Manfred Kittel, Marsch durch die Institutionen? Politik und Kultur in Frankfurt nach 1968, München 2011, in: PAZ  16/2013, S. 20.

/20/ Banales als Basis. Historiker bietet kreativen Ansatz zur Bewertung der Vergangenheit [Besprechung von: Wolfgang Reinhard, Die Nase der Kleopatra. Ein Spaziergang durch die Weltgeschichte, Freiburg 2011], in: PAZ 14/2013, S. 22.

/19/ Beklemmende Einsichten. Historiker meint, Briten waren indirekt beste Verbündete der Sowjets [Besprechung von: Rolf Steininger, Berlinkrise und Mauerbau 1958 bis 1963, München 2009], in: PAZ 1/2013, S. 22.

/18/ Ruhmsüchtiger König? Studie deutet Friedrich den Großen einseitig als Egomanen [Besprechung von: Jürgen Luh, Der Große. Friedrich II. von Preußen, München 2011], in: PAZ  49/2012, S. 22.

/17/ Hüter der Artikel. Die Geschichte des Bundesverfassungsgerichts [Besprechung von: Rolf Lamprecht, Ich gehe bis nach Karlsruhe. Eine Geschichte des Bundesverfassungsgerichts, München 2011], in: PAZ 43/2012, S. 22.

/16/ DDR vor Vaterliebe. Über Kinder von Stasi-Leuten [Besprechung von: Ruth Hoffmann, Stasikinder. Aufwachsen im Überwachungsstaat, Berlin 2012], in: PAZ 36/2012, S. 22.

/15/ Zuerst die Pflicht. Porträt über Bertha Krupp [Besprechung von: Diana Maria Friz, Bertha Krupp und ihre Kinder. Das Leben meiner Großmutter, München 2011], in: PAZ 30/2012, S. 22.

/14/ Der Drache und die Fee. Eindrucksvolle Porträts der Kaiserinnen Augusta und Auguste Victoria [Besprechung von: Karin Feuerstein-Praßer, Augusta. Kaiserin und Preußin, München 2011 sowie Angelika Obert, Auguste Victoria. Wie die Provinzprinzessin zur Kaiserin der Herzen wurde, Berlin 2011], in: PAZ 28/2012, S. 22.

/13/ Mehr Tragik als Glück. Facettenreiches Porträt über Hannelore Kohl [Besprechung von: Heribert Schwan, Die Frau an seiner Seite. Leben und Leiden der Hannelore Kohl, München 2011], in: PAZ 21/2012, S. 22.

/12/ Spielwiese für den Intellekt. Selbstmord des Dichters Heinrich von Kleist lädt zu wilden Interpretationen ein [Besprechung von: Hans-Jürgen Schmelzer, Heinrich von Kleist. Deutschlands unglücklichster Dichter. Eine Biografie, Stuttgart u.a. 2011 sowie Hans Joachim Kreutzer, Heinrich von Kleist, München 2011], in: PAZ 46/2011, S. 22.

/11/ Wider den blinden Zeitgeist. Autor zeigt, warum das konservative Prinzip Bestand haben muss  [Besprechung von: Günter Scholdt, Das konservative Prinzip, Schnellroda 2011], in: PAZ 33/2011, S. 22.

/10/ Erfolg mit Morden. Statt Karriere als Sängerin gelang Agatha Christie der Durchbruch als Krimiautorin [Besprechung von: Laura Thompson, Agatha Christie. Das faszinierende Leben der großen Kriminalschriftstellerin, Frankfurt/M. 2010], in: PAZ 29/2011, S. 22.

/9/ Bürgerin in Wut. Frust über Merkel-Regierung [Besprechung von: Cora Stephan, Angela Merkel. Ein Irrtum, München 2011], in: PAZ 17/2011, S. 22.

/8/ Am Puls einer Sprache. Germanist zeichnet die Geschichte des Deutschen nach [Besprechung von: Karl-Heinz Göttert, Deutsch. Biographie einer Sprache, Berlin 2010], in: PAZ 16/2011, S. 22.

/7/ Im Gruselkabinett der Lebenshilfe. Ex-Kanzler-Sohn Walter-Kohl jammert und langweilt mit Plattitüden [Besprechung von: Walter Kohl, Leben oder gelebt werden. Schritte auf dem Weg zur Versöhnung, München 2011], in: PAZ 14/2011, S. 22.

/6/  Intellektuelle Nebenehe. W. v. Humboldt an Charlotte D. [Besprechung von: Inge Brose-Müller, Humboldt und Charlotte. Eine Freundschaft in Briefen, Berlin 2010], in: PAZ 12/2011, S. 22.

/5/ Darum West statt Ost. Warum die DDR falsch war [Besprechung von: Lothar de Maizière: „Ich will, dass meine Kinder nicht mehr lügen müssen – Meine Geschichte der deutschen Einheit“, Freiburg 2010], in: PAZ 1/2011, S. 22.

/4/ Spion Friedrichs des Großen? Biographie des preußischen Staatsministers Graf Goetz gewährt Einblick [Besprechung von: Norbert Leithold, Graf Goertz. Der große Unbekannte. Eine Entdeckungsreise in die Goethezeit, Berlin 2010], in: PAZ 31/2010, S. 22.

/3/ „Nicht fliehen, sondern stehen“. Erinnerungen des Bundespräsidentschaftskandidaten Joachim Gauck [Besprechung von: Joachim Gauck, Winter im Sommer – Frühling im Herbst. Erinnerungen, München 2009], in: PAZ 25/2010, S. 22.

/2/ Ein schnell erzähltes Leben. Eine Geschichte der deutschen Einheit – aber keine große Biographie [Besprechung von: Hans Joachim Noack/Wolfram Bickerich, Helmut Kohl. Die Biographie, Berlin 2010 sowie Heribert Schwan/Rolf Steininger, Helmut Kohl. Virtuose der Macht, Mannheim 2010], in: PAZ 22/2010, S. 22.

/1/ Reformator contra Restaurator? Bewährtes über Stein und ein neues Licht auf Metternich [Besprechung von: Heinz Duchhardt, Freiherr vom Stein. Preußens Reformer und seine Zeit, München 2010 sowie Wolfram Siemann, Metternich. Staatsmann zwischen Restauration und Moderne, München 2010], in: PAZ 16/2010, S. 24.

      b) Literatur

/10/ Eine Zukunft, die keine ist. Berührende Kinderschicksale [Besprechung von: Michael Köhlmeier, Das Mädchen mit dem Fingerhut, München 2016], in: PAZ 29/2016, S. 22.

/9/ Viel Geld für große Männer. Roman über den alternden Friedrich Wilhelm I. und seine kostspielige Garde, die sogenannten „Langen Kerls“ [Besprechung von: Thomas Meyer, Rechnung über meine Dukaten, Zürich 2015], in: PAZ 8/2016, S. 22.

/8/ Dilemma und Tragik. „Wahnsinn“ vor Kriegsende [Besprechung von: Siegfried Lenz, Ein Kriegsende, Hamburg 2015], in: PAZ 4/2016, S. 22.

/7/ Dem Alten Fritz kommt das Geld abhanden. Gekonnt in die Geschichte des 18. Jahrhunderts eingebettet sind die Kriminalromane von Tom Wolf [Besprechung von: Tom Wolf, Nachtviolett. Viel Mord um nichts, Berlin 2015], in: PAZ 45/2015, S. 22.

/6/ Wer tötete den Gymnasiasten Ernst Winter? Historischer Kriminalroman über einen spektakulären Mordfall, der im Jahr 1900 das westpreußische Konitz erschütterte [Besprechung von: Herbert Beckmann, Die Konitzer Mordaffäre, Meßkirch 2015], in: PAZ 36/2015, S. 22.

/5/ Narren im Porträt. Historischer Roman [Besprechung von: Hans Joachim Schädlich, Narrenleben, Reinbek 2015], in: PAZ 26/2015, S. 22.

/4/ Emotionen ohne Emotionen. Germanist beschreibt die Freundschaft zwischen Friedrich II. und Voltaire [Besprechung von: Hans Joachim Schädlich, Sire, ich eile. Voltaire bei Friedrich II., Reinbek 2012], in: PAZ  11/2012, S. 22.

/3/ Gift statt Granaten. Preußen-Krimi mit Koch als Ermittler [Besprechung von: Tom Wolf, Glutorange. Zehrende Flammen. Berlin 2011], in: PAZ 48/2011, S. 22.

/2/ Des Kaisers Commissario. Venedig-Krimi einmal anders [Besprechung von: Nicolas Remin, Die letzte Lagune. Commissario Trons sechster Fall, Reinbek 2011], in: PAZ 41/2011, S. 22.

/1/ Talentierter Mitgiftjäger. Pikante England-Reise von Fürst Pückler mit mysteriösen Morden garniert [Besprechung von: Ralf Günther, Der Gartenkünstler. Ein Fürst-Pückler-Roman, Berlin 2010], in: PAZ 33/2010, S. 22.